NEOS beenden Koalition

NEOS schmeißen schon nach 2 Jahren das Handtuch. Politische Verantwortung für Guntramsdorf sieht anders aus!

Nach mehrmaligen Ankündigungen in den letzten Monaten hat Vize-Bgmstin Elisabeth Manz am 10.3. nun ihren offiziellen Rücktritt aus der Gemeindepolitik vollzogen. Damit kündigen die NEOS auch die versprochene Zusammenarbeit im Sinne der Koalition mit den Grünen (und SPÖ) auf!

Bis jetzt hat die Koalition aus unserer Sicht gute Arbeit geleistet, vieles ist „Für Guntramsdorf“ umgesetzt worden, die NEOS als Koalitionspartner waren, wie auch die Grünen, stets in die laufende Tagespolitik eingebunden.

Die konkrete Begründung, dass um sich schlagen mit Zahlen, ist sachlich nicht nachvollziehbar. Dass die Amtsleitung öffentlich der vorsätzlichen Lüge beschuldigt wird, ist die Spitze dieses rosaroten Eisberges an Beschuldigungen.

Wie weit eine solche Anschuldigung mögliche rechtliche Schritte nach sich zieht, haben andere Stellen zu klären.

Die NEOS setzen ihre Karte lieber auf ein „freies Spiel der Mächte!“

Hier sei ganz klar festgehalten: politische Verantwortung ist kein Spiel – es geht um die Guntramsdorferinnen und Guntramsdorfer! Es geht um unseren gemeinsamen Lebensraum.

Weiter arbeiten als Gebot der Stunde
Unsere politische Arbeit im Sinne unseres Ortes hat nach wie vor höchste Priorität, daran hat und wird sich nichts ändern.
Wir werden weiterhin das Gespräch und die Zusammenarbeit mit allen anderen Fraktionen im Gemeinderat suchen. Das sind wir unseren Bürgern und unserem Ort schuldig.

Was die Position der Vize-Bürgermeisterin betrifft, ist vorgesehen, Umweltgemeinderätin Monika Hobek-Zimmermann, mit dieser Position zu betreuen.

Der zu beschließende Rechnungsabschluss trägt noch die Handschrift von Manz. Die damit verbundene Verantwortung, können Elisabeth Manz und die NEOS daher nicht vom Tisch wischen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar